Sportler

Fußballer:

 

Eusébio da Silva Ferreira  

Geboren am 5. Januar 1942 in Mosambik und † am 5. Januar 2014 in Lissabon.

Auszeichnungen:

  • Europas Fußballer des Jahres 1965.
  • Eusébio wurde 9. zur Wahl des Fußballer des Jahrhunderts.

Internationale Erfolge

  • Europapokal der Landesmeister 1961/62 mit Benfica Lissabon.
  • Dritter Platz bei der WM 1966 mit Portugal in England.

 

 

Luis Figo

( Luís Filipe Madeira Caeiro Figo )   

Geboren am 4. November 1972 in Almada

Auszeichnungen:

  • Europas Fußballer des Jahres 2000.
  • FIFA Weltfussballer des Jahres 2001.

Internationale Erfolge

  • Europapokal der Pokalsieger 1996/97 mit dem FC Barcelona.
  • Champions-League-Sieger 2001/02 mit Real Madrid.
  • Vize-Europameister 2004 mit Portugal im eigenen Land.
  • Vierter Platz bei der WM 2006 mit Portugal in Deutschland.

 

 

Cristiano Ronaldo dos Santos Aveiro

Geboren am 5. Februar 1985 in Funchal

Auszeichnungen:

  • Europas Fußballer des Jahres 2008 & 2014 & 2016.
  • FIFA Weltfussballer des Jahres 2008 &, 2013 & 2014 & 2016.

Internationale Erfolge:

  • Vize-Europameister 2004 mit Portugal im eigenen Land.
  • Vierter Platz bei der WM 2006 mit Portugal in Deutschland.
  • Champions League-Sieger 2007/08 mit Manchester United.
  • Champions League-Sieger 2013/14 mit Real Madrid.
  • Champions League-Sieger 2015/16 mit Real Madrid.
  • Eurpameister 2016 mit Portugal in Frankreich.
  • Champions League-Sieger 2016/17 mit Real Madrid.
Ronaldo

Cristiano Ronaldo – Regie: Anthony Wonke – Blu-ray und DVD von 2015 bei Amazon.de

Cristiano Ronaldo Story

Cristiano Ronaldo Story – DVD bei Amazon.de

Cristiano Ronaldo 2

Cristiano Ronaldo – Die Geschichte eines Besessenen – Buch von 2015 bei Amazon.de

Cristiano Ronaldo 3

Cristiano Ronaldo – Das große Fanbuch – Buch von 2016 bei Amazon.de

 

 

 

José Mário dos Santos Félix Mourinho

Geboren am  26. Januar 1963 in Setúbal

Auszeichnungen:

  • 2003 UEFA Trainer des Jahres
  • 2004 UEFA und IFFHS Trainer des Jahres
  • 2005 IFFHS Trainer des Jahres
  • 2010 FIFA und IFFHS Trainer des Jahres
  • 2012 IFFHS Trainer des Jahres

 

Internationale Erfolge als Trainer:

  • 2002 / 2003 Gewinner der UEFA Europa League mit dem FC Porto.
  • 2003 / 2004 Sieger in der Champions-League mit dem FC Porto.
  • 2009 / 2010 Sieger in der Champions-League mit Inter Mailand.
  • 2016/ 2017 Gewinner der UEFA Europa League mit dem Manchester United.
Mourinho über Fußball

Mourinho über Fußball: Das Spiel und ich – Buch von 2015 bei Amazon.de

 

 

 

Fernando Santos 

( Fernando Manuel Costa Santos )

Geboren am  10. Oktober 1954 in Lissabon.

Auszeichnungen:

  • 2016 Welt-Nationaltrainer  (The World’s Best National Coach)

Internationale Erfolge als Trainer:

  • 2012 Viertefinalist bei der Europameisterschaft in Polen und in der Ukraine mit Griechenland.
  • 2014 schied er bei der Weltmeisterschaft in Brasilien im Achtelfinale mit Griechenland gegen Costa Rica nach Elfmeterschießen aus.
  • 2016 Europameister in Frankreich mit Portugal.

 

 

Meine Lieblings-Fußballer sind:

Conceição  ( Sérgio Paulo Marceneiro da Conceição ) Geboren am 15. November 1974 in Coimbra.

Maniche  ( Nuno Ricardo de Oliveira Ribeiro )  Geboren am 11. November 1977 in Lissabon.

Nani  ( Luís Carlos Almeida da Cunha ) Geboren am 17. November 1986 in Praia, Kap Verde.

Nuno Gomes  ( Nuno Miguel Soares Pereira Ribeiro )  Geboren am 5. Juli 1976 in Amarante.

Rui Costa  ( Rui Manuel César Costa ) Geboren am 29. März 1972 in Amadora.

und selbstverständlich auch Eusébio , Figo und Cristiano.

 

 

 

Leichtathleten:

 

Carlos Lopes

( Carlos Alberto de Sousa Lopes )

Geboren am 18. Februar 1947 in Viseu.

Erfolge:

1976 wurde er Weltmeister im 10.000 Meter Crosslauf.

1976 gewann er die Silbermedaille im 10.000 Meter-Lauf der Männer bei den olympischen Sommerspielen in Montréal.

1984 wurde er Weltmeister im 10.000 Meter Crosslauf.

1984 gewann er die Goldmedaille im Marathonlauf bei den olympischen Sommerspielen in Los Angeles. Es war die erste Goldmedaille für Portugal.

Carlos Lopes – Olympic Marathon Champion, Los Angeles 1984.

1985 wurde er Weltmeister im 10.000 Meter Crosslauf.

1985 gewann er den Rotterdam-Marathon.

 

 

Rosa Mota 

( Rosa Maria Correia dos Santos Mota ) 

Geboren am  29. Juni 1958 in Porto.

Erfolge:

1982 wurde sie Europameisterin im Marathonlauf.

1983 gewann sie den Rotterdam-Marathon.

1984  gewann sie die Bronzemedaille  im Marathonlauf bei den olympischen Sommerspiele in Los Angeles.

1986 wurde sie Europameisterin im Marathonlauf.

1986 gewann sie den Tokyo International Women’s Marathon.

1987 wurde sie Weltmeisterin im Marathonlauf.

1987 gewann sie den Boston-Marathon.

1988 gewann sie die Goldmedaille im Marathonlauf bei den olympischen Sommerspiele in Seoul. Sie war die erste Frau, die für Portugal eine Goldmedaille gewann.

Wie Rosa die Ziellinie überquerte.

Und weil es so schön war, hier noch einmal die Siegerehrung.

1988 gewann sie den Boston-Marathon.

1990 wurde sie Europameisterin im Marathonlauf.

1990 gewann sie den Boston-Marathon.

1991 gewann sie den London-Marathon.

 

 

Fernanda Ribeiro

Geboren am  23. Juni 1969 in Penafiel.

Erfolge:

1994 wurde sie Europameisterin im 10.000-Meter-Lauf.

1995 wurde sie Weltmeisterin im 10.000-Meter-Lauf.

1995 wurde sie Vize-Weltmeisterin im  5.000-Meter-Lauf.

1996 gewann sie die Goldmedaille im 10.000 Meter-Lauf bei den olympischen Sommerspielen in Atlanta.

Gänsehaut im Final-Lauf

1997 wurde sie Vize-Weltmeisterin im  10.000-Meter-Lauf.

1997 wurde sie Dritte bei der Weltmeisterschaft im  5.000-Meter-Lauf.

2000 gewann sie die Bronzemedaille im 10.000 Meter-Lauf bei den olympischen Sommerspielen in Sydney.

 

 

Francis Obiorah Obikwelu

Geboren am  22. November 1978 in Onitsha, Nigeria.

Seit 2001 portugiesischer Staatsbürger.

Erfolge:

2002 wurde er Europameister im 100-Meter-Lauf.

2002 wurde er Vize-Europameister im 200-Meter-Lauf.

2004 gewann er die Silbermedaille im 100-Meter-Lauf bei den olympischen Sommerspielen in Athen.

Was für ein kanppes Rennen.

Gold für Justin Gatlin (USA) Zeit: 9,85 Sekunden

Eine Hundertstelsekunde langsamer!

Silber für Francis Obikwelu Zeit: 9,86 Sekunden ( Europarekord )

2006 wurde er Europameister im 100-Meter-Lauf.

2006 wurde er Europameister im 200-Meter-Lauf.

 

 

 

 

Nélson Évora

Geboren am 20. April 1984 in der Elfenbeinküste.

Seit 2002 portugiesischer Staatsbürger.

Erfolge:

2007 wurde er Weltmeister im Dreisprung.

2008 gewann er die Goldmedaille im Dreisprung bei den olympischen Sommerspielen in Peking.

Evora sets triple jump national record.

2009 wurde er Vize-Weltmeister im Dreisprung.

2015 wurde er Dritter bei der Weltmeisterschaft im Dreisprung.

 

 

one-way-street-146892__340