Entdecker

PRINZ HEINRICH, DER SEEFAHRER

Geboren am 4. März 1394 in Porto und † am 13. November 1460 in Sagres.

Er war zwar kein Seefahrer, aber dank seines Ehrgeizes wurde Portugal eine See- und Kolonialmacht und mit ihm begann die europäische Expansion. Prinz Heinrich investierte Unternehmen in die Seefahrt. Er gilt als Organisator der Entdeckungsfahrten nach Madeira – Azoren – Kap Bojador – Cabo Branco (Kap Blanc) – Kap Verde – Guinea Bissau bis Sierra Leone. Unter seiner Regie ließ er einen neuen Schiffstyp entwickeln – die Karavelle. Alle Kapitäne mussten ein geheimes Logbuch ( Roteiro ) führen, damit die spanische Krone nicht die Entdeckungen stiehlt. Angetrieben von seinem Glauben war sein primäres Ziel, dass alle Völker dieser Erde von der einzig wahren Religion zu beglücken – seiner. Sein Denkmal steht im Padrão dos Descobrimentos bei Lissabon.

 

 

JOÃO GONCALVES ZARCO und TRISTÃO VAZ TEIXEIRA

nahmen 1418 die die Insel Madeira In Besitz und 1420 wurde sie von den Portugiesen besiedelt.

JOÃO GONCALVES ZARCO:  geboren 1380 und † 1467. Sein Denkmal steht heute in Funchal.

TRISTÃO VAZ TEIXEIRA: geboren 1395 und † 1480 in Silves an der Algarve.

 

 

DIOGO DE SILVES

entdeckte 1427 die Azoren  und 1431 begann Portugal mit der Kolonisation.

 

 

GIL EANES

umschiffte 1434 das legendäre Kap Bojador, das bis dahin für unpassierbar gehalten wurde. Sein Denkmal steht heute in Lagos.

 

 

NUNO TRISTÃO 

entdeckte 1444 entdeckte Nuno Tristão die unbewohnten Kapverdischen Inseln und
1462 begann man mit der Kolonisation der Inseln.
1441 segelte er bis zum Kap Blanc und
1444 erreichte er das heutige Senegal.
Nuno Tristão starb 1446 in Gambia.
Er ist auf alten 50 Escudo Banknoten abgebildet.

 

 

ÃLVARO (ANTÕNIO) FERNANDES

entdeckte 1446 Guinea Bissau.

 

 

JOÃO DE SANTARÉM   

erreichte 1471 Annobón in Äquatorialguinea und die unbewohnten Inseln Sao Tomé und Principe.

 

 

FERNÃO PÓ

entdeckte Bioko in Äquatorialguinea, das bis 1973 seinen Namen trug.

 

 

 

DIOGO DE AZAMBUJA

errichtete 1482 einen Handelsposten an der Goldküste im heutigen Ghana und legte den Grundstein für das spätere Fort São Jorge da Minha (Elmina). Das Fort Elmina wurde zum wichtigsten Stützpunkt an der westafrikanischen Küste. Von 1482 bis 1484 war er der erste portugiesische Gouverneur von Elmina. 1508 eroberte er die Stadt Safi in Marokko und war dort bis 1518 Gouverneur. DIOGO DE AZAMBUJA geboren in Montemor o Velho und † 1518 auch dort.

 

 

 

DIOGO CÃO

erreichte 1482 als erster Europäer Angola.

 

 

 

BARTOLOMEU DIAS   

umschiffte der mutige Seefahrer 1488 als erster Eurpäer die Südspitze Afrikas. Er selbst taufte es in Kap der Stürme. Aber König João II. gefielt der Name nicht und so benannte er es in Kap der guten Hoffnung um. BARTOLOMEU DIAS: geboren 1450 in der Algarve und † am 29. Mai 1500 südlich des Kap der guten Hoffnung beim erneuten Versuch das Kap zu umsegeln.

 

 

 

JOÃO FERNANDES LAVRADOR  

entdeckte 1495 die nach ihm benannte nordamerikanische Halbinsel Labrador (Terra de Lavrador).

 

 

 

PEDRO DA COVILHÃO

entdeckte 1497 Mosambik. PEDRO DA COVILHÃO: geboren 1450 in Covilhã (Beira)  und † 1530 in Äthiopien.

 

 

 

VASCO DA GAMA

Im Sommer 1446 erhielt er den königlichen Auftrag für die bis dahin größte Entdeckungsfahrt der portugiesischen Geschichte, den Seeweg zu den Gewürzinseln zu finden. Am 8. Juli 1497 stach er mit 4 Schiffen und 180 Mann Besatzung in See. Fast ein Jahr später erreichte er am

20. Mai 1498 Kalikut in Indien und das Ziel, den Seeweg nach Indien zu finden, hatte er damit endlich erreicht.

Er war 1524 (nur 3 Monate) Vizekönig von Portugiesisch-Indien. (Estado da India). Vasco da Gama gehört zu den berühmtesten Seefahrern Portugals. In Goa, einem Bundesstaat in Indien, wurde eine Stadt nach ihm benannt. In Brasilien trägt ein Fußballklub seinen Namen. Die größte Brücke in Europa (17,2 Kilometer), die über den Tejo gebaut wurde, heißt: „Ponte Vasco da Gama“.

VASCO DA GAMA: geboren 1469 in Sines und † am 24. Dezember 1524 in Cochin (Indien).

Vasco

Vasco da Gama – Die Entdeckung des Seewegs nach Indien. Ein Augenzeugenbericht 1497-1499 – Buch von 1990 bei Amazon.de

 

 

 

GASPAR CORTE REAL

entdeckte 1500 Neufundland. Er nannte es Terra Verde (Grünland). GASPAR CORTE REAL: geboren 1450 auf Terceira (Azoren) und † 1501 vermutlich in Neufundland. Zu seinen Ehren wurde eine Statue in Neufundland aufgestellt.

 

 

 

PEDRO ÃLVARES CABRAL

entdeckte 1500 Brasilien und landete in der heutigen Stadt Porto Seguro im Bundesstaat Bahia. PEDRO ÃLVARES CABRAL: geboren 1467 in Belmonte und † 1526 in Santarém.

Cabral

Die reiche Fracht des Pedro Alvares Cabral. Seine Indische Fahrt und die Entdeckung Brasiliens 1500-1501 – Buch von 1986 bei Amazon.de

 

 

DIOGO DIAS

entdeckte 1500 Madagaskar..

 

 

 

FRANCISCO DE ALMEIDA

war von 1505 bis 1509 der erste Vizekönig von Portugiesisch-Indien.  (Estado da India) Unter dem Kommando von Francisco de Almeida wurde die Seeschlacht 1509 von Diu gegen eine vereinigte ägyptisch-arabisch-indische Flotte gewonnen und so errang Portugal für lange Zeit die Seeherrschaft im westlichen indischen Ozean. FRANCISCO DE ALMEIDA: geboren 1450 in Lissabon  und † am 1. März 1510 am Kap der guten Hoffnung.

 

 

 

RUY LOURENCO RAVASCO

landete 1503 auf Unguja (Sansibar/Tansania). Er baute dort die erste Handelsstation. 1505 ging Sansibar vollends in portugiesischen Besitz. 1698 verloren sie diese an den Imam von Maskat.

 

 

TRISTÃO DA CUNHA

entdeckte der Admiral 1506 die Insel Tristan da Cunha, die nach ihm benannt wurde. Er taufte die Insel selbst nach Ilha de Tristão da Cunha. TRISTÃO DA CUNHA: geboren 1460 in Lissabon und † 1540.

 

 

DIOGO LOPES DE SEQUEIRA

erkundete der Seefahrer 1509 die Insel Sumatra, die Stadt Malakka, die Insel Ternate (Molukken). Von 1518 – 1522 war er Gouverneur von Portugiesisch-Indien. DIOGO LOPES DE SEQUEIRA: geboren 1465 in Alandroal in Portugal und † 1530.

 

 

AFONSO DE ALBUQUERQUE

eroberte 1510 Goa in Indien, 1511 Malakka in Malaysia  (1642 musste Portugal Malakka an die Niederlande abtreten.)  und 1515 die Insel Ormuz (heute: Hormuz in Oman) und errichteten dort eine Festung. (1622 verloren sie die Festung auf Hormuz an den persischen Schah „Abbas der Größe“). Afonso de Albuquerque war von 1509 bis 1515 Gouverneur von Portugiesisch-Indien. Sein Denkmal steht im Padro dos Descobrimentos bei Lissabon. AFONSO DE ALBUQUERQUE: geboren 1453 in Alhandra nahe Lissabon und † am 16.  Dezember 1515 auf Reede vor Goa

 

 

PEDRO MASCARENHAS

entdeckte 1512 die Inselkette Maskarenen im indischen Ozean, welche bis heute seinen Namen trägt. Er war von 1554 – 1555 Vizekönig von Portugiesisch-Indien. PEDRO MASCARENHAS : geboren 1484  in Mértola / Portugal und † am 23. Juni 1555 in Goa.

 

 

ANTONIO DE ABREU

entdeckte 1515 Timor. Er gilt auch als Entdecker von Ambon, Seram, den Banda-Inseln und Alor.

 

 

 

DUARTE PACHECO PEREIRA

war von 1519 – 1522  Gouverneur von Elmina. Er war hoch gebildet und ihm gelang es annähernd korrekte Gradeinteilungen der Meridiane mit einer Fehlerabweichung von unter 4%  zu berechnen. 1498 reiste er schon an der brasilianischen Küste bis zum Mündungsgebiet des Amazonas entlang. Er war somit der erste Europäer, der Brasilien betrat. 1504 gelang ihm ein entscheidender Sieg über den Herrscher von Kalikut und damit sicherte er Portugals Präsenz in Indien. 1508 beauftragte ihn der König Jagd auf den französischen Korsaren Mondragon zu machen, den er 1509 am Kap Finisterre schlug und gefangen nahm. Nationaldichter Luis de Camões bezeichnete  ihn im 10. Gesang seiner Lusiaden als Aquiles Lusitano (den portugiesischen Achilles). DUARTE PACHECO PEREIRA: geboren 1469 in Lissabon und † 1533 auch dort.

 

 

 

FERNÃO DE MAGALHÃES

unternahm 1521 im Auftrag der spanischen Krone die erste Weltumseglung und bewies allen, dass die Erde keine Scheibe ist. Auf der Suche nach einem Seeweg nach Indien westwärts, entdeckt er die nach ihm benannte Magellanstrasse. 1521 stirbt Magellan auf den Philippinen.Der Spanier Elcano setzte die Reise fort und beendete die erste Weltumseglung. FERNÃO DE MAGALHÃES: geboren 1480 in Sabrosa und † am 27. April 1521 auf Mactan (Philippinen).

Magellan Der Mann und seine Tat

Magellan: Der Mann und seine Tat – Buch von 1983 bei Amazon.de

 

 

 

 

JORGE DE MENESES

entdeckte 1526 Neuguinea. Er bemannte das Gebiet samt den darum liegenden Inselgruppen „Islas do Papua“. (Papua-Neuguinea)

 

 

MARTIM AFONSO DE SOUSA

gründete 1532 die erste Siedlung in São Vicente (São Paulo in Brasilien). 1542 bis 1545 war er Gouverneur von Portugiesisch-Indien. MARTIM AFONSO DE SOUSA: geboren 1500 in Vila Vicosa und † am 21. Juli 1571 in Lissabon.

 

 

 

NUNO DA CUNHA

baute 1535 auf Diu in Indien eine Festung und sicherte sich die Macht durch seine Mäßigung gegenüber den Einwohnern. 1539 wurde er seines Amtes enthoben und sollte nach Portugal zurück kehren. Auf der Heimreise verstarb er. NUNO DA CUNHA: geboren 1487 und † am 05. März 1539.

 

 

PEDRO CAMPUS

entdeckte 1536 die Insel Barbados. Der Name Barbados erhielt die Insel vom portugiesischen Entdecker. Er fühlte sich von drei herabhängenden wurzeln der Feigenbäume an Bärte erinnert.             ( OS BARBADOS = DIE BÄRTIGEN ) 1625 übernahm England die Insel von den Portugiesen.

 

 

DIOGO RODRIGUES

entdeckte 1538 die nach ihm benannte Insel Rodrigues im indischen Ozean. Er war Kommandant des Forts von Goa und Gouverneur der Insel Salsette (später Mumbai). DIOGO RODRIGUES: geboren 1500 in Portugal und † am 21. April 1577 in Goa.

 

one-way-street-146892__340